Home/Cleaning

Reinigung von Hochregalanlagen mit i.clean

Die Regalreinigung von Kleinteile- & Quertraversenlagern und Hochregal-/Längstraversenlagern, vor und während der Lagernutzung, stellt(e) die Verantwortlichen und ausführenden Firmen vor besondere Herausforderungen.

Das wirtschaftliche Montageverfahren zu Erstellung von Hochregalanlagen für automatische Regalbediengeräte oder Shuttles bzw. Kanalfahrzeuge, relativiert sich ausgerechnet in der für Projekte wertvollsten Phase, der zeitkritischen Inbetriebnahme- und Stabilisierungszeit der intralogistischen Einrichtungen. Bei Siloregalkonstruktionen wird die Skelettkonstruktion im Freien montiert und dann über viele Wochen – bis zur vollständigen Montage von Dach und Wand und somit Fertigstellung des Silos – ungeschützt den Baustellen- und Witterungsbedingungen ausgesetzt.
Ob Silokonzept oder in konventionellen Bauten eingestellte Regalanlagen, Verschmutzungen durch die Anlieferung, die Bau- und Haustechnikarbeiten, die Montage der Regalbediengeräte-Gangausrüstungen, etc., gilt es abschließend zu beseitigen. Die dann stark haftenden Verschmutzungen auf den Stahlprofilen in unterschiedlichsten Ausführungen und die Bedingungen auf der Baustelle (z. B. ungenügende Beleuchtung, ggf. Winterbedingungen, Arbeitshöhe, etc.) machten die manuelle Reinigung sehr aufwendig.
Bedingt durch die auf Lagerbehälter abgestimmte, geringe Tragfähigkeit der Lastauflagewinkel in Kleinteilelagern, sind Deformationen durch die manuelle Reinigung besonders problematisch. Diese werden dann bei der ersten Einlagerung in das betreffende Fach „hörbar“ – die Reparatur ist dann besonders aufwendig.
Die bei automatisch bedienten Lagern zu erwartenden Betriebsunterbrechungen und die Gefahrenpotenziale durch Reinigungs- und Industriekletterdienste, machten die Reinigung und die hiermit verbundenen, erheblichen Kosten zu einem fast unlösbaren Vorhaben.

Read More >

Teilen Sie diese Nachricht, wählen Sie Ihre Plattform.